Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch
23.12.2004
Auch dieses Jahr wünscht NiederbergBus.de allen Lesern und Mitwirkenden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2005.

Dank der vielen Fotos und Informationen aus der „Interessengemeinschaft“ konnte NB.de auch im Jahre 2004 stets interessant und aktuell gehalten werden, was durch die stetig steigenden Besucherzahlen belegt wird.

Auch im Jahre 2005 soll die Seite inhaltlich aktuell bleiben, aber auch das „Gerüst“ (Layout, Navigation etc.) zeitgemäß weiterentwickelt werden. Dazu brauchen wir wieder Ihre Hilfe, in Form von Kritik, Anregungen, News, Fotos usw. Denn so wird NiederbergBus.de auch im Jahre 2005 wieder eine Seite sein, die aufgrund ihrer Aktualität gerne „angesurft“ wird.
Quelle: soN
[nach oben]


Fahrplan an Weihnachten und zum Jahreswechsel 2004/2005
23.12.2004
Anmerkung vom 23.12.2004

Eine zusammenfassende Übersicht aller Linien im Niederbergischen (Heiligenhaus, Velbert, Wülfrath) hat Manuel Dölle unter nachfolgendem Link veröffentlicht: http://home.arcor.de/bus-fahrer2003/nbweihn.html. Mit Hilfe dieser Übersicht dürften alle verbliebenen Fragen zu den Fahrzeiten Ihrer Linie(n) beantwortet werden.

Meldung vom 17.12.2004

Die Verkehrsunternehmen in der NiederbergBus.de-Region fahren an den Feiertagen nach folgenden Fahrplänen:

Heiligabend und Silvester nach eingeschränktem Samstagsfahrplan, 1. Weihnachtsfeiertag und Neujahr nach eingeschränktem Sonntagsfahrplan, sowie am 2. Weihnachtsfeiertag nach normalem Sonntagsfahrplan.

Die Information, wann „Ihre Linie“ nach eingeschränktem Plan endet bzw. beginnt, erhalten Sie vom jeweiligen Verkehrsunternehmen, von dem die Linie betrieben wird. Das jeweils zugehörige Verkehrsunternehmen kann man auf dem Haltestellenfahrplan oder im Fahrplanheft erkennen.

Die Busverkehr Rheinland (BVR) bietet eine Übersicht der jeweils ersten und letzten Fahrten ihrer Linien im Kundencenter Velbert, Friedrichstr. 251, an. In den News des Internet-Auftrittes wird zudem darauf hingewiesen, dass bei Bedarf diese Übersicht auch gefaxt oder per eMail zugeschickt wird. NB.de hat auf Anforderung der Übersicht per eMail am 01.12.2004 allerdings noch keinerlei Reaktion der BVR erhalten… Gerne hätten wir die Daten hier veröffentlicht.

Bei der Essener Verkehrs-AG (EVAG) sind bislang zu diesem Thema noch keine Informationen im Internetauftritt enthalten. Möglicherweise folgen diese noch (siehe Nachtrag vom 22.12.2004).

Die Rheinbahn Düsseldorf wartet – wie üblich – mit einem umfangreichen Feiertagsfahrplanheft auf, welches in Bussen und Bahnen sowie in den KundenCentern des Verkehrsunternehmens ausliegt, aber auch als PDF-Dokument von der Homepage der Rheinbahn geladen werden kann.

Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) haben ebenfalls ein kostenloses Sonderfahrplanheft für Weihnachten und Silvester in ihren Kunden- und MobiCentern ausliegen. An Heiligabend und Silvester erfolgt zudem ein – wie auch schon in den Vorjahren praktiziert – zeitlich ausgedehntes und vorgezogenes NachtExpress-Angebot.


Nachtrag vom 22.12.2004

Nun hat auch die Essener Verkehrs-AG (EVAG) die Informationen zum Fahrplan an den Feiertagen in Ihrem Internetauftritt veröffentlicht:

„Die EVAG bietet ihren Fahrgästen auch in diesem Jahr an den Weihnachtsfeiertagen und an Silvester volle ÖPNV-Mobilität in gewohnter Qualität.

Heiligabend, Freitag, 24.12.2004
Es gilt der Samstagsfahrplan bis zirka 18.00 Uhr. Anschließend fahren von 18.30 Uhr bis 7.30 Uhr stündlich die NachtExpress-Busse.

Erster Weihnachtsfeiertag, Samstag, 25.12.2004 und zweiter Weihnachtstag, Sonntag, 26.12.2004
Ab zirka 8.00 Uhr fahren die Busse und Bahnen der EVAG nach Sonntagsfahrplan. In den Nächten von Samstag auf Sonntag fährt der NachtExpress von 23.30 Uhr bis 7.30 Uhr durchgehend.

Silvester, Freitag, 31.12.2004
Es gilt wie Heiligabend der Samstagsfahrplan bis zirka 18.00 Uhr. Von 18.30 Uhr bis 22.30 Uhr und von 0.30 Uhr bis 7.30 Uhr fahren stündlich die NachtExpress-Busse. Die Fahrten des TaxiBusses entfallen in der Silvesternacht.

Neujahr, Sonntag, 1.1.2005
Die Busse und Bahnen starten um ca. 8.00 Uhr nach dem Sonntagsfahrplan.“
Quelle: BVR, EVAG, Rheinbahn, WSW, soN
[nach oben]


Fahrten im VRR mit Bus und Bahn teurer
15.12.2004
Um durchschnittlich 4,5 Prozent steigen die Fahrpreise im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) zum 1. Januar 2005. Dabei werden die Preise für Einzeltickets stärker angehoben als die für Monatskarten. Im Gegenzug bleiben die Tarife für Einzelfahrkarten dann zwei Jahre lang bis zum 31. Dezember 2006 stabil.

Ein Einzelticket für Erwachsene kostet künftig 2 Euro und ist damit um 15 Cent teurer. Wer über die Stadtgrenze hinaus fahren möchte, muss künftig 3,70 (bisher 3,50) Euro bezahlen. Preisstufe C kostet dann 8 Euro statt 7,50 Euro.

Die Preiserhöhungen für Monatskarten betragen in der Preisstufe A zwischen 75 Cent und 1,09 Euro pro Monat, in der Preisstufe B zwischen 1,05 und 1,56 Euro, in der Preisstufe C zwischen 1,40 und 2,10 Euro. Das Bärenticket kostet künftig 45 Euro (bisher 42,95 Euro). Das Schokoticket kostet für Selbstzahler jetzt 21,85 statt 20,60 Euro, das Youngticket 36,25 (statt 35,55) Euro und das Youngticket plus 31,16 (statt 30,55) Euro.

Alte Fahrscheine können bis zum 31. März 2005 genutzt oder, gegen Bezahlung der Differenz, umgetauscht oder auch erstattet werden.

(NB.de-Anmerkung: Eine Übersicht der alten und neuen Ticketpreise erhalten Sie als vom VRR erstellte Übersicht unter nachfolgendem Link 'Mehr' in Form einer PDF-Datei.)
Mehr
Quelle: WAZ / soN
[nach oben]


Fahrplanwechsel Velbert/Wülfrath am 12.12.2004
09.12.2004
Das neue Stadtfahrplanheft Velbert/Wülfrath für das Jahr 2005, gültig ab 12.12.2004, ist ab sofort u. a. an den VRR-Ticket Vorverkaufsstellen in der Region gegen die übliche Schutzgebühr von 50 Cent erhältlich.

Mit Änderungen bei den Buslinien wurde diesmal jedoch gegeizt. In erster Linie handelt es sich nur um Haltestellenumbenennungen.

Hier die Übersicht der betroffenen Buslinien:

  • Linie 601: Umbenennung der Haltestelle „Ellenbeek“ in „Ellenbeek / Zeittunnel“

  • Linie 746: Umbenennung der Haltestelle „Ellenbeek“ in „Ellenbeek / Zeittunnel“

  • Linie NE10: Die Bussteige 3 und 4 der Haltestelle „Rosenhügel Bahnhof“ an der Straße am Rosenhügel werden aufgehoben. Der NE10 hält an dem Bussteig 1 im Bahnhofsvorplatz

  • Linie OV1: Umbenennung der Haltestelle „Röntgenstraße“ in „Birther Kreisel“

  • Linie OV2: Umbenennung der Haltestelle „Röntgenstraße“ in „Birther Kreisel“

  • Linie OV3: Umbenennung der Haltestelle „Röntgenstraße“ in „Birther Kreisel“

  • Linie SB66: Ab Wuppertal Hbf in Richtung Velbert verkehrt in den Frühstunden nur eine Fahrt um 5.13 Uhr

  • Linie SB69: Umbenennung der Haltestelle „Ellenbeek“ in „Ellenbeek / Zeittunnel“

Quelle: Stadtfahrplan Velbert/Wülfrath 2005 / soN
[nach oben]


Rheinbahn schreibt neue Busse zur Lieferung in 2005 aus
08.12.2004
Wie auch schon in den vergangenen Jahren hat die Rheinbahn im Rahmen der ‚Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Bergischer Verkehrsunternehmen’ die im Jahre 2005 neu zu beschaffenden Fahrzeuge ausgeschrieben. Da man das Ziel, die komplette Niederflurigkeit des Fuhrparks in diesem Jahr bereits erreicht hat, wurde die Anzahl an benötigten Fahrzeugen im Vergleich zu den Vorjahren etwas reduziert. So sollen im nächsten Jahr fünf Niederflur-Solowagen (NL) und zehn Niederflur-Gelenkbusse (NG) gekauft werden.

Die anderen an der Arbeitsgemeinschaft beteiligten Unternehmen haben Bedarf an folgenden Mengen: Verkehrsgesellschaft Ennepe Ruhr (VER) sechs NL und ein NG, Hagener Straßenbahn (HST) zehn NG, Stadtwerke Remscheid (SR) ein NL und drei NG. Den Bärenanteil wird dieses Mal die Wuppertaler Stadtwerke AG (WSW) mit neun NL, dreizehn NG sowie zwei Niederflur-Midibussen erhalten.
Quelle: Thilo Beuven / soN
[nach oben]


Rheinbahn-Busse: Das Ende der Stufenzeit
07.12.2004
20 neue Solo- und 16 Gelenkbusse sorgen für ihr Ende: Das Ende der Stufen, die den Einstieg in die Busse der Rheinbahn bisweilen beschwerlich oder sogar unmöglich gemacht haben. Ab sofort ist die komplette Busflotte der Rheinbahn stufenlos, d.h. niederflurig. Zusammen mit einer Technik, mit der man das Fahrzeug absenken kann (dem sog. „Kneeling“), erreicht die Rheinbahn damit einen neuen Standard in Sachen hindernisfreier Mobilität.

Mit jährlichen Investitionen in Höhe von rund 9,5 Millionen Euro wurde in den letzten Jahren der Fuhrpark im Rekordtempo modernisiert und ein Versprechen eingelöst, das das Verkehrsunternehmen im Jahre 2002 dem Bürgerforum gegeben hatte. Die Rheinbahn ist damit bundesweit eines der ersten Unternehmen, die mit einer stufenfreien Busflotte aufwarten können.

Mit einem Durchschnittsalter von gerade einmal 5 Jahren verfügt die Rheinbahn nun über eine hochmoderne Busflotte, die auch den steigenden Umweltanforderungen an die Dieselmotoren zunehmend gerecht wird: So konnten alle Busse der Schadstoffkategorie „Euro 0“ gegen Fahrzeuge der Kategorie „Euro 3“ ausgetauscht werden und die Schadstoffemissionen hierdurch um über 50 % reduziert werden. Fahrgäste, die mit Allergien zu kämpfen haben, werden sich über eine weitere Neuerung freuen: Die neuen Busse sind alle mit Pollenfiltern ausgestattet.
Quelle: Rheinbahn
[nach oben]


Ehemalige Kollek-Busse nun in Belgien unterwegs
06.12.2004
Mittlerweile konnte der Verbleib von zwei weiteren ehemaligen Wagen des in Insolvenz befindlichen Velberter Omnibusunternehmens Kollek geklärt werden. Sowohl der MB O 405 N2, welcher unter der Zulassung ME-KO 66 lief, als auch der MB O 530 Citaro (ME-CL 66) sind von der in der belgischen Stadt Bree ansässigen Firma Teyssen übernommen worden. Sie tragen nun (in entsprechender Reihenfolge) die Kennzeichen SDM 149 sowie SDM 152 und werden dort unter den Nummern 302210 und 302211 im Auftrag von ‚De Lijn’ im Linienverkehr eingesetzt. Hierzu haben sie auch die für ‚De Lijn’ unternehmenstypische Lackierung erhalten.

Ein Foto des Citaro im neuen „Farbkleid“ liegt vor und wird ggf. nach eingeholter Veröffentlichungserlaubnis in den News bzw. der Fuhrparkübersicht von NB.de bereitgestellt.
Quelle: IG NiederbergBus.de / soN
[nach oben]


Fahrzeugübernahmen für Schülerverkehr bei Klingenfuß
02.12.2004
Zur Abwicklung des Schülerverkehrs im Wuppertaler Raum hat das Velberter Unternehmen Klingenfuß den Fuhrpark um zwei Fahrzeuge von den Wuppertaler Stadtwerken (WSW) vergrößert.

Zum einen wurde ex-WSW-Wagen 8909 (W-SW 494, ex W-SW 209), ein Mercedes-Benz vom Typ O 405, auf ME-KL 614 zugelassen und als Jumbo 61 in den Fuhrpark eingereiht. Desweiteren hat man ex-WSW-Wagen 8913 (W-SW 213), ebenso ein MB O 405, auf ME-KL 622 zugelassen und entsprechend mit Wagennummer Jumbo 62 versehen.

Beide Fahrzeuge haben ihre Werbung, die sie schon zu WSW-Zeiten trugen, behalten.

Fotos der Fahrzeuge bei Klingenfuß sind in der Fuhrparkübersicht des Unternehmens auf NB.de zu sehen - über nachfolgenden Link 'Mehr' direkt zu erreichen.
Mehr
Quelle: IG NiederbergBus.de / Sven M. Schmidt / soN
[nach oben]


Rheinbahn: Lieferung der neuen Solowagen nun auch erfolgt
23.11.2004
Der letzte Teil der für 2004 ausgeschriebenen Fahrzeuge ist nun auch ausgeliefert worden. Die siebzehn MAN-Solowagen vom Typ NL 263 wurden unter den Betriebsnummern 7401-7417 in den Fuhrpark der Rheinbahn eingereiht und - wie die anderen Neufahrzeuge auch - auf D-GJ + Betriebsnummer zugelassen.

Leichte Änderungen gegenüber den MAN NL 263 aus 2003 hat es im Bereich der Notausgänge und den Lüftungen an der Decke gegeben.

Zumindest ein Teil der neuen Fahrzeuge ist bereits im Einsatz. So konnte am vergangenen Samstag, 20.11.2004, Wagen 7408 auf der Linie 733 (D-St.-Vinzenz-Krankenhaus – D-Am Püttkamp) beobachtet werden.
Quelle: Joachim Steen / soN
[nach oben]


Velbert: Bus übersehen
19.11.2004
Mettmann (ots) - Ein 32- jähriger Velberter befuhr am heutigen Morgen, 17. November, gegen 08.30 Uhr, mit seinem LKW in Velbert die Straße Uelenbeek, aus Richtung Schnegelskothen kommend. An der Einmündung mit der Poststraße bog er nach rechts in diese ein, ohne die Vorfahrt eines Linienbusses zu beachten, der auf der Poststraße in Richtung Heidestraße unterwegs war. Der Fahrer des Rheinbahnbusses, ein 39- jähriger Duisburger, habe noch mit der Hupe versucht, zu warnen, was aber nicht gelungen sei. Bus und LKW stießen zusammen. Von 25 Fahrgästen wurden hierbei zwei leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, dessen Höhe auf rund 10000 Euro geschätzt wurde.
Quelle: Pressestelle Polizei Kreis Mettmann
[nach oben]


[Werbung] „Löschung“ bei Klingenfuß
09.11.2004
Die Heckwerbung für Fa. Broel Sicherheitsdienste auf Jumbo 11 (ME-KL 26) - ein Setra S 215 UL, ehemals unter der Nummer 9241 im Rheinbahn-Auftragsverkehr eingesetzt und derzeit zumeist im Schülerverkehr in Heiligenhaus zu finden - wurde mittlerweile entfernt. Nach dem Verkauf des alten Jumbo 7 (ME-KL 434), der ebenso diese Heckwerbung trug, existiert nach derzeitigem Stand nun keine Fahrzeug-Werbung für Fa. Broel mehr.
Quelle: mD / soN
[nach oben]


Neuerungen im Fuhrpark von Klingenfuß
02.11.2004
Vor kurzer Zeit ist auch der dritte ausgeschriebene Setra S 315 NF bei Klingenfuß eingetroffen. Er wurde auf ME-KL 608 (Jumbo 60) zugelassen und ist mit der Nummer 4170 ebenfalls, wie auch die anderen beiden Busse aus der Ausschreibung, im BVR-Auftragsverkehr unterwegs.

Ende Oktober hat der bislang weiß, ohne Unternehmenswerbung verkehrende Jumbo 53 (ME-KL 531) eine interessante Vollwerbung für das Lueg-Center Velbert erhalten.
Quelle: mD / soN
[nach oben]


Velbert: Haltestellenverlegung bei Linien OV1, OV2, OV3 und NE8
28.10.2004
Wegen Erneuerung des Wartehäuschens an der Haltestelle "Rosenweg", Fahrtrichtung Hertzstraße in Velbert-Birth, muss die Haltestelle von heute an für ca. zwei Wochen etwa 20 Meter verlegt werden.
Quelle: BVR / soN
[nach oben]


Überlandbusse bei der Rheinbahn eingetroffen
25.10.2004
Mittlerweile sind auch die drei ausgeschriebenen Solo-Überlandbusse bei der Rheinbahn eingetroffen. Im Gegensatz zu den noch nicht gelieferten Solo-Stadtlinienbussen von MAN, handelt es sich bei den Überlandbussen um Fahrzeuge des Herstellers Mercedes-Benz. Diese sollen die Besonderheit aufweisen, dass sie die „normale“ Stadtlinien- und nicht die Überlandfront besitzen. Zudem sind sie ein Meter länger als die üblichen Fahrzeuge, also 13 Meter. Demnach müsste die Typenbezeichnung O 530 MÜ sein. Die Fahrzeugnummern werden voraussichtlich 8903-8905 lauten. Im 89’er Nummernkreis der Rheinbahn werden Überland- bzw. Sonderfahrzeuge geführt, so die beiden bereits ausgemusterten MAN SÜ 242 (8901-8902) und der Überland-Kombibus 8910 (MAN ÜL 313).

In dieser Woche (KW 44) werden die Fahrzeuge zum Betriebshof Benrath überführt. Für welchen Zweck bzw. für welche Linie(n) sie dort vorgehalten werden, ist noch unklar.
Quelle: IG NiederbergBus.de / soN
[nach oben]


Schuss auf Linienbus
24.10.2004
Mettmann (ots) - Am Samstag, 24.10.2004, wurde gegen 21.45 Uhr in Velbert auf der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe Nr. 227 auf die Scheibe eines Linienbusses geschossen.

Von noch unbekannten Tätern wurde vermutlich mit einem Luftgewehr auf einen Linienbus der Essener Verkehrsbetriebe (NB.de-Anmerkung: Linie 169) geschossen. Bei dem Bus, der die Friedrich-Ebert-Str. stadteinwärts fuhr und im Bereich der Bushaltehaltestelle Parkstraße die Geschwindigkeit verringerte, wurde die zweite vordere Scheibe auf der linken Seite getroffen. Die Scheibe, hinter der ein Jugendlicher im Bus saß, splitterte komplett.
Personenschaden entstand nicht, die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.
Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Velbert, Tel. 02051/946-1610, in Verbindung zu setzen.
Quelle: Pressestelle Polizei Kreis Mettmann
[nach oben]


Umbenennung der Haltestelle „Ellenbeek“ in Wülfrath
13.10.2004
Die Haltestelle „Ellenbeek“ in Wülfrath, welche von den Buslinien SB69, 601 und 746 bedient wird, erhält einen neuen Namen.
Am Mittwoch, 13.10.2004, wird die Station in „Ellenbeek/Zeittunnel“ umbenannt. Die Namensänderung wird auf Anregung der Stadt Wülfrath durchgeführt, um Besuchern des Naturerlebnis-Museums „Zeittunnel“ in Wülfrath die Anfahrt mit Bus und Bahn zu erleichtern.
Quelle: Rheinbahn / soN
[nach oben]


Neue Rheinbahn-Busse nun auch in Fuhrparkübersicht von NB.de
11.10.2004
Wie bereits am 01.10.2004 in den Niederberg-Bus.de-News gemeldet, sind die ersten neuen Mercedes-Benz Gelenkbusse der Rheinbahn aus der Serie 6859-6874 im Linienverkehr eingesetzt worden. Bislang sind Wagen 6859, 6860, 6862 und 6863 gesichtet worden. Laut Auskunft der Rheinbahn werden weitere Wagen voraussichtlich im Laufe der nächsten zwei Wochen nach und nach in steigender Anzahl vom Düsseldorfer Betriebshof Lierenfeld aus eingesetzt.

Erkennen, welcher der Wagen bereits definitiv im Linieneinsatz war, kann man in der Niederberg-Bus.de Fuhrparkübersicht (über nachfolgenden Link ‚Mehr’ direkt zu erreichen) anhand der jeweils vorhandenen SP-Nummer.

Es wäre toll, wenn Personen, die weitere neue Fahrzeuge im Einsatz sichten, diese an NB.de mitteilen würden. Auch Fotos der Fahrzeuge werden gerne genommen, um die Fuhrparkübersicht zu ergänzen.

Schon jetzt vielen Dank für das Mitwirken!
Mehr
Quelle: soN
[nach oben]


Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden
04.10.2004
Mettmann (ots) - Am Samstag, 02. Oktober 2004, 15:10 Uhr, ereignete sich in Velbert- Neviges ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Ein 45-jähriger Linienbus-Fahrer befuhr mit einem Linienbus der Wuppertaler Stadtwerke über die Siebeneicker Straße und Wilhelmstraße in Richtung Lohbachstraße und wollte in diese nach rechts in Richtung Bernsaustraße abbiegen. Auf der dortigen Abbiegspur hielt er zunächst bei Rotlicht der dortigen Fußgänger-LZA an. Als er mit dem Linienbus seine Fahrt fortsetzte, übersah er den Pkw (Ford) einer 53- jährigen Pkw-Fahrerin, die mit ihrem Fahrzeug die vorfahrtberechtigte Lohbachstraße in Richtung Bernsaustraße befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.
Gesamtsachschaden: 10.000.- Euro
Quelle: Pressestelle Polizei Kreis Mettmann
[nach oben]


Neue MB Citaro G der Rheinbahn im Einsatz
01.10.2004
Mittlerweile sind die neuen Gelenkbusse der Rheinbahn geliefert und auch schon im regulären Linienverkehr gesichtet worden. Derzeit handelt es sich allerdings um zunächst nur fünf Fahrzeuge dieser Serie. In den nächsten ein bis zwei Wochen werden diesen dann jedoch weitere Fahrzeuge in den Liniendienst folgen. Die Wagen sind wohl alle auf D-GJ + Fahrzeug-Nummer zugelassen und sehen optisch so aus, wie die Lieferung aus dem letzten Jahr - somit tragen sie auch erneut keinen Mercedes-Stern. Weitere Infos und Fotos folgen in Kürze an gleicher Stelle.
Quelle: Rheinbahn / Christoph Beckmann / soN
[nach oben]


Verspätungen der Linien OV6 und OV7 möglich
21.09.2004
Durch die Einrichtung einer Baustelle im Bereich der Langenberger Straße kommt es zu Verspätungen der Ortsbuslinien OV6 und 7. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich bis November 2004 dauern.
Die Busverkehr Rheinland bittet die Fahrgäste dieser Linien um entsprechende Berücksichtigung bei der Reiseplanung.
Quelle: Busverkehr Rheinland / soN
[nach oben]


Fahrzeug-Zugang bei Graf
20.09.2004
Seit kurzer Zeit ist bei der Firma Graf’s Reisen aus Herne ein neuer Fahrzeug-Typ unterwegs. Der Linienbus-Fuhrpark des Unternehmens wurde um einen Mercedes Benz des bislang noch nicht vorhandenen Typs O 530 Citaro erweitert. Das Fahrzeug, welches auf HER-AG 161 zugelassen wurde und die Wagen-Nr. 409 erhielt, kommt auf Linien der Busverkehr Rheinland zum Einsatz. Im Niederbergischen waren dies zumindest schon die Linien SB 19 (Essen - Velbert- Heiligenhaus) sowie 747/641 (Velbert - Wülfrath - Wuppertal-Vohwinkel - Haan-Gruiten).

Der gebraucht übernommene Bus dürfte sich in der hiesigen Region übrigens auch schon sehr gut auskennen, da er vorher seinen Dienst bei der mittlerweile in Insolvenz befindlichen Fa. Kollek-Reisen aus Velbert unter der Zulassung ME-TN 66 tat.

Über den nachfolgenden Link ‚Mehr’ gelangt man zu einem Foto des Fahrzeugs.
Mehr
Quelle: mD / soN
[nach oben]


Diesjährige Fahrzeug-Neubeschaffung bei der Rheinbahn
20.09.2004
Im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Bergischer Verkehrsunternehmen wurden auch dieses Jahr wieder die neu zu beschaffenden Fahrzeuge ausgeschrieben. Für die gesamte Arbeitsgemeinschaft handelt es sich um 36 Niederflur-Solo-Busse (NL) und 33 Niederflur-Gelenk-Busse (NG). Den Zuschlag erhielten, wie auch schon im letzten Jahr, für die NL MAN (NL 263) und für die NG Mercedes-Benz (O 530 G Citaro).

Die Rheinbahn erhält hiervon wieder den „Bären-Anteil“: 17 NL und 16 NG werden den Fuhrpark des Düsseldorfer Unternehmens weiter verjüngen. Hinzu kommen bei der Rheinbahn noch drei ausgeschriebene Überlandbusse, deren Verwendungszweck allerdings noch unbekannt ist.

Die übrigen Fahrzeuge teilen sich wie folgt auf: Die Wuppertaler Stadtwerke erhalten 14 NL, die Stadtwerke Remscheid sechs NG, die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr fünf NL und zwei NG sowie die Hagener Straßenbahn neun NG.

Die 16 neuen MB O 530 G der Rheinbahn sind übrigens schon in der Fuhrparkübersicht auf der Rheinbahn-Homepage aufgeführt, welche man über den nachfolgenden Link ‚Mehr’ und anschließendem Anklicken von ‚Über uns’ / ‚Unser Fuhrpark’ erreichen kann. Sie erhalten demnach die Fahrzeugnummern 6859 bis 6874.
Mehr
Quelle: Sven M. Schmidt / Rheinbahn / soN
[nach oben]


Neue BVR-Auftragsbusse im Fuhrpark von Klingenfuß
03.09.2004
Voraussichtlich ab Anfang der nächsten Woche (KW 37) wird die Fa. Klingenfuß aus Velbert-Nierenhof zwei neue Setra S 315 NF im Linienverkehr für die Busverkehr Rheinland GmbH (BVR) einsetzen. Die beiden Fahrzeuge des Herstellers aus Ulm wurden auf ME-KL 307 und ME-KL 561 zugelassen, erhielten die Unternehmens-Nummern Jumbo 7 und Jumbo 56 sowie die BVR-Auftragsnummern 4163 und 4169.

Eine Besonderheit ist, dass diese komfortablen Fahrzeuge des Typs S 315 NF erstmals auch für den BVR-Einsatz beschafft wurden. Bislang wurden solche Fahrzeuge fast ausschließlich für den Linieneinsatz im Auftrag der Rheinbahn vorgehalten.

Über den Link ‚Mehr’ gelangt man zur NB.de-Fuhrparkübersicht von Klingenfuß, auf der die BVR-Auftragsfahrzeuge, nach Auftragsnummer sortiert, zusammengestellt sind. Unter entsprechend ‚4163’ bzw. ‚4169’ findet man Daten und Fotos zu den neuen Fahrzeugen.
Mehr
Quelle: soN
[nach oben]


Verkehrsunfall in der Haltestelle – Lkw kollidiert mit Linienbus
26.08.2004
Düsseldorf (ots) - Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus der Rheinbahn und einem Lkw heute Morgen auf der Bernburger Straße in Eller wurden insgesamt fünf Personen verletzt. Eine 92-Jährige Frau stürzte so schwer, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus musste. Die anderen vier Personen, darunter der Busfahrer, wurden glücklicherweise nur leicht verletzt.

Um 10.40 Uhr stand der 48-jährige Fahrer der Linie 724 mit seinem Bus in der Haltestelle in Höhe der Dietrichstraße in Richtung Süden. Im selben Moment befuhr ein 51-jähriger mit seinem Lkw (7,49 Tonnen) den rechten Fahrstreifen der Bernburger Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte er mit der hinteren, linken Seite des Busses. Durch die Wucht des Aufpralls wurden einige Fahrgäste (im Alter von 30 bis 45 Jahren - zwei Männer und zwei Frauen) und der Fahrer verletzt. Während der Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten (der Lkw hatte Leergut geladen) musste die Bernburger Straße in Richtung Süden etwa eine Stunde gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 10.000 Euro.
Quelle: Polizei Düsseldorf
[nach oben]


Linienbus geriet in Brand
26.08.2004
Mettmann (ots) - Während der Fahrt geriet am heutigen Morgen, 26. August, gegen 06.00 Uhr, ein Linienbus der Rheinbahn in Ratingen in Brand. Ohne Fahrgäste war der Bus auf der Jägerstraße unterwegs, als der 37-jährige Fahrer im Rückspiegel eine starke Rauchentwicklung an der Fahrerseite seines MAN-Busses entdeckte. Er hielt sein Fahrzeug in der Bushaltestelle Friedrichstraße an, informierte die Feuerwehr und begann, bis zu deren Eintreffen, mit der ersten Brandbekämpfung mit einem Schaumlöscher. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Als Brandursache wird von einem Kabelbrand, also einem technischen Defekt, ausgegangen. Zur Schadenshöhe bestehen hier keine näheren Angaben.
Quelle: Pressestelle Polizei Kreis Mettmann
[nach oben]


Neoplan-Vorführwagen bei Graf im Einsatz
23.08.2004
Einen Neoplan Centroliner der neuesten Generation (Typ N 4516 „Evolution“, Zulassung DGF-I 394) kann man derzeit zwischen Velbert und Ratingen-Breitscheid im Einsatz beobachten. Das Herner Unternehmen Graf’s-Reisen setzt das ganz in weiß lackierte Fahrzeug komplett aufgerüstet, d. h. mit BVR-Bordcomputer sowie Fahrkartenentwerter, auf der Linie 762 ein. Durch die technische Komplett-Ausstattung funktioniert auch die Innenanzeige mit der jeweils nächsten Haltestelle.

Ob es sich um ein Probe- bzw. Testfahrzeug, oder aber um ein Ersatzfahrzeug für ein bei Neoplan in Reparatur befindliches Fahrzeug von Graf handelt, ist unbekannt. Möglich wäre auch eine Übernahme des Wagens durch Graf.

Der nachfolgende Link ‚Mehr’ führt zu zwei Bildern des Fahrzeugs während des Einsatzes auf der Linie 762.
Mehr
Quelle: soN
[nach oben]


Rheinbahn: Einstieg vorne - Ausstieg hinten
23.08.2004
Vor zwei Jahren hat die Rheinbahn auf ihren Buslinien den Einstieg vorne beim Fahrer eingeführt. Diese Regelung galt allerdings nur ab 19 Uhr an Werktagen und an Wochenenden und Feiertagen den ganzen Tag über. Die Maßname hat sich inzwischen bewährt und wird nun ausgeweitet. Damit die Fahrgäste in guter Gesellschaft reisen und nicht für andere zahlen, zeigen sie dem Busfahrer beim Einsteigen ihr gültiges Ticket. So wird – im Interesse der ehrlichen Kunden – die Anzahl der Schwarzfahrer deutlich reduziert.

Zum anderen wird das subjektive Sicherheitsgefühl der Fahrgäste gestärkt: Die Fahrer bekommen durch diesen „kontrollierten Einstieg“ einen besseren Überblick über die mitfahrenden Personen und das Geschehen im Bus. Auch die Sauberkeit soll „nach vorne“ gebracht werden: Keiner kann sich mehr mit Essen und Getränken im Fond des Fahrzeuges verstecken und seinen Müll dort hinterlassen.

Selbstverständlich können Passagiere mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Fahrrad weiterhin an der zweiten Tür ein- und aussteigen. Um Verzögerungen zu vermeiden, bittet die Rheinbahn die Fahrgäste ihr Ticket oder Kleingeld an der Haltestelle bereit zu halten. Eine besonders clevere Idee ist auch das Bezahlen mit der Geldkarte. Fast alle EC Karten haben die Funktion, Geld auf den dafür vorgesehenen Chip auf der Karte zu laden. Das heißt, sie brauchen ihre Karte nur in den dafür vorgesehenen Apparat vorne im Bus stecken ohne eine Geheimzahl anzugeben. Dieses spart eine Menge Zeit und hat auch den Vorteil, dass sie mit einer solchen Geldkarte ebenfalls an Automaten in Straßen- und U-Bahnen bezahlen können, ohne mit Kleingeld oder Wechselgeld hantieren zu müssen.

(NB.de-Anmerkung: Sehr positiv ist die Einführung des nun auch an Werktagen ganztägig kontrollierten Einstiegs vorn durch die Rheinbahn auch für die Stadtgebiete Velbert und Heiligenhaus, da die Busverkehr Rheinland (BVR) den ganztätig kontollierten Vordereinstieg bereits seit längerer Zeit praktiziert. Auf Linien, wie z. B. der 770 und 771, die gemeinschaftlich von der Rheinbahn und BVR betrieben werden, war die Verwirrung der Fahrgäste teilweise bislang groß, da sie sogar auf der selben Linie in manchen Fahrzeugen die Fahrkarten vorzeigen mussten, in anderen wiederum nicht).
Quelle: Rheinbahn
[nach oben]


Umleitung für die Linie 774 in Heiligenhaus/Velbert
20.08.2004
Wegen Kanalbauarbeiten wird die Abtskücher Straße in Heiligenhaus ab Montag, 23. August 2004, gesperrt. Die Sperrung dauert voraussichtlich eine Woche. Hiervon sind die Busse der Linie 774 betroffen, sie müssen in dieser Zeit eine Umleitung fahren:


  • in Fahrtrichtung Velbert, Klinikum Niederberg ab der Haltestelle „Abtskücher Straße“
  • in Richtung Heiligenhaus ab der Haltestelle „Velbert, Klinikum Niederberg Haupteingang“

Die Haltestellen „Abtsküche“, „Nassenkamp“, „Am Hessenbleek“, „Heiligenhaus, Rempe“, „Velbert, Losenburg“ und „Klinikum Niederberg“ können während der Sperrung nicht bedient werden. Alle Haltestellen an der Umleitungsstrecke werden in dieser Zeit angefahren.

Die Fahrgäste werden über Durchsagen in den Bussen und durch Aushänge an den betroffenen Haltestellen informiert.
Quelle: Rheinbahn
[nach oben]


Schiwy beschafft erneut Mercedes
17.08.2004
In diesen Tagen wurde von der Fa. Schiwy aus Hattingen ein weiterer Bus des Herstellers Mercedes-Benz, jetzt vom Typ O 405 N2, in Dienst gestellt. Dabei kommt das Unternehmen wiederum, diesmal sogar in zweierlei Hinsicht, vom üblichen Kurs ab: Zunächst verlässt man wiederum die MAN-Schiene und beschafft nach dem vor kurzem erworbenen Mercedes-Benz Citaro (siehe NB.de-Meldung vom 05.07.2004) erneut ein Fahrzeug mit dem Stern. Des Weiteren hat das „neue“ Fahrzeug erst einmal nicht die üblichen Hausfarben erhalten, sondern präsentiert sich in rein weißer Farbgebung. Die Schiwy-typische Farbgebung könnte das Fahrzeug somit dennoch erhalten. Zum Einsatz kommt der auf EN-HH 930 zugelassene Niederflurbus im Auftrag der Busverkehr Rheinland GmbH (BVR).
Quelle: mD / soN
[nach oben]


Jumbo 39 bei Klingenfuß: Original und Fälschung
16.08.2004
Nach Ausmusterung des alten Jumbo 39 (Original) aus dem Fuhrpark (NB.de berichtete am 27.07.2004), wurde nun ein „neuer“ Jumbo 39 (Fälschung) in Dienst gestellt. Warum die Bezeichnungen ‚Original’ und ‚Fälschung’? Ganz einfach: Der „neue“ Jumbo 39 ist ebenfalls ein ehemaliges Fahrzeug der Wuppertaler Stadtwerke (ex WSW 8914, W-SW 214), in der gleichen Farbgebung wie der alte. Dazu kommt, dass man ihn vor Verkauf an die Fa. Klingenfuß noch mit der identischen Werbung für ein Schuhhaus versehen hat, die der alte auch trug. Somit ist der „neue“, also die Fälschung, nur noch in Details vom Original zu unterscheiden, z. B. an der Zulassung. Die Fälschung trägt nämlich ME-KL 394, während das Original auf ME-KL 391 zugelassen war.

Der Grund, weshalb am „neuen“ Bus noch die alte Werbung „angebracht“ wurde, ob evtl. noch Zahlungen dafür fließen oder andere Gründe vorliegen, ist unbekannt.

Die Fuhrparkübersicht von Klingenfuß wurde um das Fahrzeug erweitert.
Quelle: Sven M. Schmidt / soN
[nach oben]


Ära der MB O 405 bei der Rheinbahn beendet - weitere Ausmusterungen
04.08.2004
Insgesamt über 80 Stück dieser soliden Standard-II-Fahrzeuge des Herstellers mit dem Stern waren im Fuhrpark der Rheinbahn vorhanden. Die Rede ist vom Mercedes-Benz O 405. Seit Juni 2004 ist dieser Bus-Typ bei der Rheinbahn allerdings Geschichte. Mit den Wagen 6754-6756 wurden die letzten dieser Fahrzeuge ausgemustert.

Im gleichen Monat wurden zudem zwei weitere Niederflurbusse aus dem Fuhrpark gestrichen. Nachdem bereits im November letzten Jahres Wagen 8654 betroffen war (NB.de berichtete), sind nun die Wagen 8652 und 8656 (Neoplan N 4016 NF) an der Reihe gewesen.

Mit dem MAN SL 202, Wagen 7734, ist des Weiteren, bedingt durch die Vollwerbung für das „Kinderparlament Hilden“, ein optisch sehr markantes Fahrzeug ausgeschieden. Somit verbleibt neben den beiden noch vorhandenen Fahrschulwagen 7013 und 7014 nur noch Wagen 7726 als regulärer Linienwagen dieses Typs im Fuhrpark.

Hier alle Ausmusterungen der Rheinbahn im Juni 2004 auf einen Blick:


  • MB O 405 G: 6424, 6440
  • MB O 405: 6754-6756
  • MAN SL 202: 7734
  • Neoplan N 4016 NF: 8652, 8656


Die Änderungen sind bereits in den Fuhrparkübersichten von Niederberg-Bus.de berücksichtigt.
Quelle: IG Niederberg-Bus.de / soN
[nach oben]


Geerlings insolvent / Brings stockt Fuhrpark auf
02.08.2004
Die Fa. Geerlings aus Wesel ist in wirtschaftliche Schieflage geraten und musste Insolvenz anmelden. Aus diesem Grunde wurde der Auftragsverkehr für die Rheinbahn auf der Linie 723 Mitte Juli 2004 beendet. Die beiden für diese Leistung vorgehaltenen Fahrzeuge werden somit nicht mehr benötigt: Wagen WES-ET 404 (RBG 9165) steht derzeit abgemeldet auf dem Rheinbahn-Betriebshof in Lierenfeld. Wagen WES-BA 408 wurde mittlerweile an die Fa. Brings aus Willich veräußert. Dort trägt das Fahrzeug die Zulassung VIE-BH 801 und wird zur Zeit noch unter der alten Rheinbahn-Nummer von Geerlings (9163) wiederum im Rheinbahn-Auftragsverkehr eingesetzt. Die Nummer soll zukünftig jedoch durch eine Nummer aus dem Brings-Nummernkreis der Rheinbahn ersetzt werden. Auch die Leistungen auf der Linie 723 wurden von der Fa. Brings mit übernommen.

Die jeweiligen Änderungen sind in den Fuhrparkübersichten von Niederberg-Bus.de bereits berücksichtigt.
Quelle: Fa. Brings / mD / soN
[nach oben]


Rheinbahn erprobt Solaris Urbino 12
02.08.2004
Nachdem bereits im Frühjahr einige Tage bei der Rheinbahn in Düsseldorf auf verschiedenen Gelenkbuslinien (u. a. auch der 784 von Wuppertal-Vohwinkel über Haan und Hilden nach Düsseldorf-Benrath) ein blauer Urbino 18 Gelenkbus erprobt wurde, testet man derzeit einen weißen Solowagen vom Typ Urbino 12 des Herstellers Solaris.

Zur Zeit wird das Fahrzeug auf der Linie 724 im Bereich Düsseldorf-Holthausen eingesetzt.

Der Wagen erhielt die Rheinbahn-Betriebsnummer 9096 und ist mit orangen Liniennummern- und Zielanzeigen an der Front- und Türseite ausgestattet. Am Heck wurde die Liniennummer (724) mit Folie von aussen aufgeklebt.

Der Wagen macht einen sehr eleganten Eindruck, was nicht zuletzt auch an der Ausstattung mit Radvollblenden liegen könnte.

Der nachfolgende Link 'Mehr' führt zu zwei Fotos von Guido Esser, welche das Fahrzeug im Einsatz auf der Linie 724 zeigen.
Mehr
Quelle: Guido Esser / soN
[nach oben]


Abgänge bei Klingenfuß
27.07.2004
Nach Motorbrand am 06.07.2004 wurde der MB O 405 mit der Zulassung ME-KL 391 (Jumbo 39, ex WSW 8715) ausgemustert. Das Fahrzeug, welches hauptsächlich im Schülerverkehr eingesetzt wurde, besaß jedoch auch eine Ausstattung für den BVR-Auftragsverkehr mit der zugehörigen RBBL-Nr. 4160.

Traurig sein dürften die Freunde des letzten Standard-I-Fahrzeugs im Fuhrpark von Klingenfuß sowie im niederbergischen Linienverkehr. „Jumbo 7“, ein unter Busfreunden weitläufig bekannter MAN SL 200 mit der Zulassung ME-KL 434, ist nun auch Geschichte bei Klingenfuß. Er steht derzeit zum Verkauf bei Boeckels in Willich.
Das Fahrzeug, mit der für diesen Typ recht späten Erstzulassung im April 1988, wurde nach Zugang zunächst im BVR-Auftragsverkehr eingesetzt. Danach funktionierte man es zu einem Rheinbahn-Auftragsfahrzeug mit der Nr. 9244 um, bis die Rheinbahn den Einsatz dieses Fahrzeugs aufgrund der fehlenden Niederflurigkeit verweigerte. Aufgrund dessen wurde es überraschenderweise noch mal für den BVR-Einsatz umgerüstet und erhielt hierfür die RBBL-Nr. 4163.
Quelle: IG Niederberg-Bus.de / soN
[nach oben]


10 Jahre VSG Verkehrs-Service GmbH
21.07.2004
Vor 10 Jahren, am 14.07.1994, wurde die VSG Verkehrs-Service GmbH gegründet. Die VSG wurde zunächst als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Wuppertaler Stadtwerke AG eingesetzt, um Leistungen im Öffentlichen Personennahverkehr für die WSW zu erbringen. Anfang des Jahres 1998 wurden 49,5 Prozent der Unternehmensanteile an die Verkehrsgesellschaft der Stadt Velbert GmbH verkauft, seither ist die VSG im Rahmen eines ersten Ansatzes einer "bergischen Kooperation" auch für einen Großteil des ÖPNV in Velbert zuständig. Die VSG soll im Konzern WSW dazu beitragen, sich den Herausforderungen des Wettbewerbs auch im ÖPNV zu stellen.

Im Jahr 1999 wurden Aufgaben im Bereich Sicherheit und Service übernommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den "roten Kappen" sind in den Verkehrseinrichtungen der WSW zur Unterstützung der Fahrgäste, der Überwachung von Bus und Schwebebahn und anderen Dienstleistungen tätig.

Mit ihren inzwischen über 200 Mitarbeitern ist die VSG nicht nur ein wichtiger Bestandteil des ÖPNV in Wuppertal, sondern auch ein bedeutender Arbeitgeber geworden. Zusammen mit ihren Kolleginnen und Kollegen vom Fahrdienst der WSW und weiteren privaten Busunternehmen stellen die Fahrerinnen und Fahrer der VSG den täglichen Busbetrieb im Liniennetz der Stadtwerke sicher.

Neben ihrem eigenen Tätigkeitsbereich ist die VSG auch noch an einem weiteren Busbetrieb (NB.de-Anmerkung: Gerda Klingenfuß) und an Reinigungsunternehmen beteiligt.
Quelle: Wuppertaler Stadtwerke AG
[nach oben]


VRR-Preise werden deutlich erhöht
09.07.2004
Der Nahverkehr im Ruhrgebiet wird 2005 drastisch teurer. Die Preise für Einzelfahrscheine steigen um bis zu 10%. Das Schüler-"Schokoticket" kostet 6% mehr.

Das beschlossen die Nahverkehrspolitiker am Mittwoch. Im Schnitt soll die Preiserhöhung nach Angaben des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) bei 4,5% liegen.

Vor allem Fahrgäste, die nur selten in Bus und Bahn einsteigen, werden extrem zur Kasse gebeten. Fahrten in einer Stadt (Preisstufe A) kosten statt 1,85 Euro dann 2 Euro (plus 8,1%). Für eine Fahrt in die Nachbarstadt (Preisstufe B) verlangt der VRR ab Januar 3,70 Euro - 20 Cent oder 5,7% mehr.

Glimpflich kommen Kinder davon: Der Einheitsticket-Preis für den gesamten VRR bleibt bei 1,20 Euro. Auch die Nutzer von Monatskarten werden geschont: Das Ticket 2000 wird in der Preisstufe A um 2 bis 2,5% teurer.

Der VRR begründete den Schritt damit, dass der Bund die Zuschüsse für den Ausbildungsverkehr gekappt habe. Im VRR würden so in den nächsten drei Jahren 24 Mio Euro fehlen. Das könnten die Verkehrsbetriebe ohne Preiserhöhung nicht verkraften.

Der nachfolgende Link 'Mehr' führt zu einer Tabelle mit den neuen Fahrpreisen. Mit aufgeführt sind auch die alten Preise, so dass man die absoluten Preiserhöhungen in den jeweiligen Ticket-Bereichen erkennen kann.
Zur Ansicht der Tabelle wird ein Programm benötigt, welches die Möglichkeit bietet, PDF-Dateien anzuzeigen, wie z. B. der Adobe-Reader.
Mehr
Quelle: WAZ / VRR / soN
[nach oben]


SB66 in Tönisheide: Normaler Linienweg
08.07.2004
Ab Montag, 12.07.2004, Betriebsbeginn, benutzt die SchnellBus-Linie SB66 wieder den normalen Linienweg. Somit wird die Haltestelle 'Tönisheide-Mitte' wieder bedient und die Ersatzhaltestellen auf der Kuhlendahler Straße entfallen.

Quelle: BVR / soN
[nach oben]


Neuer Schiwy-Bus im Auftrag der Rheinbahn
05.07.2004
Die Fa. Schiwy aus Hattingen hat ein weiteres Rheinbahn-Auftragsfahrzeug in ihren Fuhrpark aufgenommen.

Da auf dem Velberter Abstellplatz des Unternehmens bislang Herstellerreinheit herrschte (alle Fahrzeuge von MAN), ist es daher umso überraschender, dass nun ein Mercedes-Benz O 530 Citaro beschafft worden ist. Der Wagen hat die Zulassung EN-S 585 und die Rheinbahn-Auftragsnummer 9123 erhalten.

Der nachfolgende Link 'Mehr' führt zu einem Foto des Fahrzeugs am ersten Einsatztag, Montag, 05.07.2004, auf der Linie 772 (Essen-Kettwig - Heiligenhaus) im Heiligenhauser Ortsteil Isenbügel.
Mehr
Quelle: sN / soN
[nach oben]


Jumbo 54 bei Klingenfuß ist da
02.07.2004
Ein Zugang im Fuhrpark der Fa. Klingenfuß ist zu vermelden: Als ME-KL 541 fährt nun ein gebraucht beschaffter Mercedes-Benz O 405, welcher mit ziemlicher Sicherheit vorher seinen Dienst als Bus der Nahverkehr Schwerin GmbH getan hat. Das Fahrzeug ist mit einer BVR-„Kasse“ ausgestattet und konnte am Freitag, 02.07.2004 im Liniendienst auf der 770 (Velbert - Ratingen-Hösel) gesichtet werden.
Der nachfolgende Link ‚Mehr’ führt zu einem Foto des Fahrzeugs bei einem Einsatz auf der Linie 762 in den Sommerferien 2004 - mittlerweile ausgestattet mit Digitalanzeige und BVR-RBBL-Nummer.
Mehr
Quelle: Daniel Lorenz / Nikolai Weber / SON
[nach oben]


Klingenfuß & Groeger: Neue Werbung auf Fahrzeugen
30.06.2004
Jumbo 52 von Gerda Klingenfuß (MB O 405 N1), amtlich zugelassen auf ME-KL 521, trägt seit heute Werbung für die WoBau. Der Wagen wurde heute morgen, noch neutral, vom OV4 heruntergenommen und gelangte bereits um 13 Uhr, mit Werbung, wieder in den Liniendienst. Ob Jumbo 26 seine Werbung dafür nun verliert, bleibt abzuwarten.

Auch Wagen 929 (MB O 530 Ü, EN-PJ 929) von Groeger aus Hattingen hat eine neue Werbung für die Fa. Küchen Schenke erhalten. Wohl aus diesem Grunde war in den vergangenen Tagen auch verstärkt der Reservewagen 912 (MB O 405 N2, EN-G 912) in Velbert im Einsatz.

Fotos, auf denen die Fahrzeuge mit ihren neuen Werbungen abgebildet sind, kann man in den Fuhrparkübersichten der jeweiligen Unternehmen finden.
Quelle: Manuel Dölle / SON
[nach oben]


Mehrere Verletzte nach Busunfall in Velbert
29.06.2004
Mettmann (ots) - Am frühen Dienstagmorgen des 29.06.2004, gegen 04.55 Uhr, kam es in Velbert-Mitte, auf der Kreuzung Oststraße / Grünstraße, zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Linienbussen, bei dem nach Angaben der Rettungskräfte insgesamt acht Verletzte zu beklagen waren.

Zur Unfallzeit hatte ein Gelenkbus der Wuppertaler Stadtwerke (NB.de-Anmerkung: Wagen 9662), eingesetzt als Linie 649, die Oststraße in Velbert-Mitte, auf einer von zwei Fahrspuren der Einbahnstraße in Richtung Bahnhofstraße bzw. Christuskirche befahren. Nach Angaben von Zeugen fuhr der 40-jährige Busfahrer aus Hagen dabei in den beampelten Kreuzungsbereich ein, obwohl die Lichtzeichenanlage für seine Fahrtrichtung Rotlicht zeigte. Hierdurch kam es im Kreuzungsbereich zur schweren Kollision mit dem Reisebus (NB.de-Anmerkung: Es handelt sich um einen Setra S 215 SL von Klingenfuß, Jumbo 23, ME-KL 128, also ein Linienbus!) eines Langenberger Unternehmens, eingesetzt als Linienbus der OV8, der bei grüner Ampelschaltung den linken Fahrstreifen der ebenfalls als Einbahnstraße geregelten Grünstraße in Richtung Güterstraße befuhr. Dessen 57-jähriger Fahrer aus Velbert hatte nach eigenen Angaben keine Möglichkeit mehr dem Unfall auszuweichen.

Durch die Kollision wurden beide Linienbusse von der Fahrbahn geschleudert. Der Gelenkbus überquerte den rechten Gehweg der Oststraße, überrollte dort ein Verkehrszeichen und einen Schaltkasten der Straßenbeleuchtung, bevor er gegen die Grundstücksmauer der evangelischen Kirchengemeinde (Christuskirche) prallte, in welcher ebenfalls die Fahrt des OV8-Busses endete. In Folge der Kollisionen wurden die Fahrzeugfronten beider Linienbusse schwer beschädigt. Die Front des Gelenkbusses wurde dabei so schwer eingedrückt, dass der 40-jährige Busfahrer darin eingeklemmt wurde und von der Feuerwehr befreit werden musste. Beide Busfahrer und zwei Fahrgäste wurden dem Klinikum Niederberg zugeführt. Der 40-jährige Busfahrer und ein 56-jähriger Velberter, Fahrgast im gleichen Bus, verblieben dort zur stationären Behandlung, die beiden anderen Patienten konnten dieses nach ambulanter ärztlicher Behandlung wieder verlassen. Am Unfallort versorgten Rettungsdienst und Notarzt vier weitere leicht verletzte Fahrgäste, welche danach keiner weiteren Behandlung bedurften.

Die Bergung der beiden schwer beschädigten Linienbusse und die Räumung der Unfallstelle dauerten bis gegen 07.00 Uhr an. Hierdurch kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen im Velberter Innenstadtbereich. Der beim Unfall entstandene Gesamtsachschaden wird inzwischen auf mindestens 150.000,- €uro geschätzt.
(NB.de-Anmerkung: Über nachfolgenden Link 'Mehr' gelangt man zu einem weiteren Bericht und einer Bildergallerie von den beschädigten Fahrzeugen auf der Internetsite der Feuerwehr Velbert.)
Mehr
Quelle: Pressestelle Polizei Kreis Mettmann / SON
[nach oben]


Klingenfuß schreibt Fahrzeuge aus
23.06.2004
Das Omnibusunternehmen Gerda Klingenfuß aus Velbert-Langenberg hat (wahrscheinlich zum ersten Mal) drei neu zu beschaffende Linienbusse ausgeschrieben. Laut Ausschreibung sollen es, wie bei dem Unternehmen in Sachen Neubeschaffung von Linienbussen so üblich, wiederum Niederflur-Überlandbusse (NÜ) werden. Somit bleibt abzuwarten, ob sich erneut NÜs des Typs S 315 NF vom Hersteller Setra zum Fuhrpark gesellen, oder ob es nun ein wenig Abwechslung in Sachen Hersteller und Typ gibt.
Mehr
Quelle: stadtbus.de / SON
[nach oben]


Neues und altes Unternehmen wieder im Niederbergischen unterwegs
17.06.2004
Fahrzeuge der Fa. Hortlik aus Dorsten sind seit Fahrplanwechsel am 13.06.2004 wieder in Velbert und Heiligenhaus zu beobachten. Auf der Linie SB19 werden zumindest die Fahrten um 15.10 Uhr ab Essen Hbf Richtung Heiligenhaus, Rathaus und in umgekehrter Richtung um 15.55 Uhr ab Heiligenhaus, Rathaus von dem Unternehmen im Auftrag der BVR durchgeführt. Auf diesem Kurs im Einsatz gesichtet werden konnte an einem der ersten Tage der Neoplan Centroliner mit der Zulassung RE-HR 440.

Bereits im Niederbergischen aktiv war das Dorstener Unternehmen seinerzeit auf den BVR-Linien 764/765. Diese wurden jedoch zum 01.04.2003 eingestellt und durch die verlängerte Rheinbahn-Linie 774 ersetzt. Durch die Einstellung dieser BVR-Linien verschwand auch das Unternehmen aus der Region.
Quelle: mD / SON
[nach oben]


Neuer Bus im BVR-Auftragsverkehr bei Schiwy
16.06.2004
Der bislang von der Fa. Schiwy aus Hattingen/Velbert im Auftrag der BoGeStra eingesetzte MAN NL 202 mit dem Kennzeichen EN-O 105 wurde mit einem BVR-Bordcomputer ausgestattet nun im Linieneinsatz auf Ortsbuslinien in Velbert (OV) gesichtet. Ob der Wagen weiterhin dauerhaft für BVR-Einsätze in Velbert und Umgebung vorgehalten wird, bleibt abzuwarten.
Quelle: mD / SON
[nach oben]


Zielbeschilderungen bei der Rheinbahn geändert
16.06.2004
Zum Fahrplanwechsel am 13.06.2004 hatte sich bei der Rheinbahn in Niederberg kaum etwas geändert, und so haben einige Mitarbeiter scheinbar die Zeit gefunden, neue und informativere Texte für die Matrixanzeigen zu programmieren. So zeigen beispielsweise Busse der Linie 747 in Richtung Wülfrath nun anstelle von bisher "Wülfrath / Sporthalle" das Ziel "Wülfrath, Sporthalle / über Flandersbach" an. In ähnlicher Weise geändert wurden auch bisher die Zielbeschilderungen der Linien 748, 772 und 774 gesichtet.

Der Clou des Ganzen ist allerdings die Tatsache, dass bei Erreichen der "Über"-Haltestelle das Zielschild automatisch wechselt, und die "Über"-Haltestelle dann nicht mehr erscheint. In ähnlicher Weise wird im VRR bisher nur bei der Vestischen aus Herten verfahren, die den Nahverkehr im Kreis Recklinghausen betreibt.
Quelle: Manuel Dölle
[nach oben]


Kaum Änderungen zum Fahrplanwechsel in Velbert und Heiligenhaus
15.06.2004
Am vergangenen Sonntag, 13.06.2004 ist er in Kraft getreten. Der Sommer-Fahrplan für die Städte Velbert und Heiligenhaus. Änderungen hat er allerdings kaum mit sich gebracht.

So konnte man der BVR-Homepage entnehmen, dass BVR-Linie OV8 den Linienweg mit WSW-Linie 637 getauscht hat. Linie OV8 nimmt daher nun den Linienweg Heeger Straße, Kuhler Straße, Frohnstraße und Vogteierstraße mit Bedienung der Haltestellen Voßnackerstraße, Gartenstraße und Fachklinik Langenberg. Die Fahrtzeiten der Linie 637 wurden zudem an die S-Bahnlinie S9 in Langenberg am Bahnhof angepasst; der neue Linienweg führt ab der Kuhler Straße über Frohnstraße/Langenberg (S), Kreiersiepen zur Haltestelle Sambeck.

Die Meldung zum Fahrplanwechsel im Internetauftritt der Rheinbahn beinhaltete für den Bereich Niederberg lediglich, dass einzelne Fahrten der Linie 746 in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag verlegt werden mussten.
Ein neues Design haben die Aushang-Fahrpläne der Rheinbahn aufgrund eines Verbesserungsvorschlages aus dem Bürgerforum erhalten. So wird nun u. a. auch der gesamte Linienlauf mit entsprechenden Fahrzeiten dargestellt.
Quelle: BVR / WSW / Rheinbahn / SON
[nach oben]


Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Linienbusses in Velbert
07.06.2004
Mettmann (ots) - Am Freitag, 04.06.2004, 22:55 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Velberter mit seinem PKW Ford Fiesta die Nierenhofer Straße in Fahrtrichtung Bonsfelder Straße. In einer Rechtskurve in Höhe der Hausnummer 155 verlor er auf der nassen Fahrbahn auf Grund zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen PKW. Er rutschte in die Fahrbahn des Gegenverkehrs und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus der BVR zusammen. Von den vier Fahrgästen wurde niemand verletzt. Der Ford Fiesta wurde so stark beschädigt, das er abgeschleppt werden musste. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Nierenhofer Straße komplett gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 14.000 €.
Quelle: Pressestelle Polizei Kreis Mettmann
[nach oben]


BVR-Busse gehen an Tochtergesellschaft
04.06.2004
Die zwei in letzter Zeit in der BVR-Einsatzstelle Velbert stationierten Setra S 215 NR mit den Zulassungen D-AL 396 und 596 wurden (596) bzw. werden noch (396) an die BVR-Tochtergesellschaft RVE nach Aachen abgegeben. Dort sollen die ehemals ersten beiden im Fuhrpark der BVR vorhandenen Niederflurbusse in Kürze entsprechende Zulassungen auf AC-RV xxxx erhalten.
Quelle: euregiobus.de / SON
[nach oben]


Haltestellenverlegung auf Linie O17 in Heiligenhaus
22.05.2004
Im Bereich des ehemaligen Standortes der Bushaltestelle "Am Sportfeld" wird eine Firmenzufahrt gebaut. Aufgrund dessen wurde seit Dienstag, 18. Mai 2004, gegen 9 Uhr die Haltestelle auf Dauer um 40 Meter in Fahrtrichtung verlegt.
Quelle: Rheinbahn / SON
[nach oben]


Neues Rheinbahn-Auftragsfahrzeug bei Elba
15.05.2004
Ein weiterer Mercedes-Benz O 405 N2 des Omnibusunternehmens Elba aus Wuppertal ist nun unter der Nr. 9252 im Auftragsverkehr für die Rheinbahn Düsseldorf unterwegs. Das Fahrzeug mit der weißen Lackierung, welches bislang von Elba im Auftrag der Stadtwerke Remscheid eingesetzt wurde, trägt das Kennzeichen W-FY 78.
Ein Foto und weitere Daten gibt's in der Fuhrparkübersicht Elba im Bereich Rheinbahn und Subs.
Mehr
Quelle: Manuel Dölle / SON
[nach oben]


Verstärkungswagen auf Linie OV3 in Velbert
13.05.2004
Auf der Linie OV3 in Velbert wird ab Montag, 17.05.2004, ab der Haltestelle Hertzstraße bis zur Haltestelle Postamt ein zusätzlicher Verstärkungswagen an Schultagen eingesetzt. Die Abfahrt ab Hertzstr. ist um 13:25 Uhr, die Ankunft Postamt um 13:36 Uhr.
Quelle: Busverkehr Rheinland GmbH
[nach oben]


Velbert: Drei Verletzte im Linienbus
04.05.2004
Mettmann (ots) - Kurz nachdem ein 57- jähriger Herner Busfahrer sich mit seinem Linienbus am Nachmittag des 3. Mai, gegen 14.30 Uhr, in Velbert aus der Haltestelle Willy- Brandt- Platz wieder in die fließenden Verkehr eingefädelt hatte, lenkte der Fahrer den Bus plötzlich nach rechts. Hier prallte das mit ca. 60 Personen besetzte Verkehrsmittel in Höhe seiner rückwärtigen Tür gegen das Heck eines weiteren, in der Haltestelle abgestellten Busses. Zwei Fahrgäste, 61 und 12 Jahre, wurden durch in den Bus splitterndes Türglas verletzt. Ein weiterer Fahrgast, eine 54-jährige Velberterin, stieß mit dem Kopf gegen die Rückenlehne des Vordersitzes. Die Verletzten begaben sich in ambulante ärztliche Behandlung. Beide Busse waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr einsatzbereit und mussten ausgetauscht werden. Der entstandene Sachschaden wurde mit rund 15.000 Euro beziffert.
Quelle: Pressestelle Polizei Kreis Mettmann
[nach oben]


Ausmusterung und Umlackierung bei der Rheinbahn
28.04.2004
Wagen 6751, ein MB O 405 wurde im April dieses Jahres an das Jugendamt der Stadt Langenfeld verkauft und trägt nun das Kennzeichen ME-2382. Zuvor wurde der Wagen im Innenraum in Eigenleistung der Rheinbahn komplett umgebaut (Sitzecke, Theke, Außenstromanschlüsse), neu lackiert und die Zielanzeigen professionell zugeblecht.

Wagen 7218, ein im Jahre 1993 erstzugelassener MAN NL 202, erhielt mittlerweile die derzeit aktuelle Lackierung der Rheinbahn in aluminiumweiß, rot.
Quelle: IG Niederberg-Bus.de / SON
[nach oben]


In eigener Sache
27.04.2004
Da das NiederbergNet. heute unerwartet abgeschaltet wurde, stehen Niederberg-Bus.de die bisher darüber abgewickelten News sowie das Forum nicht mehr zur Verfügung. Die dadurch im Layout entstandenen Fehler wurden beseitigt sowie die fehlerhaften Links korrigiert. Für das Forum ist Ersatz in Arbeit - die ersten Schritte des neuen News-Systems kann man hier sehen und sind natürlich noch mit heißer Nadel gestrickt. Alle anderen Bereiche, insbesondere die Fuhrparkübersichten sind von der NiederbergNet.-Abschaltung nicht betroffen.
Die Kooperation mit NiederbergNet. ist damit beendet, jedoch möchte ich mich noch für die über weite Strecken gute Zusammenarbeit bedanken.
Quelle: SON
[nach oben]


Neue Jumbos bei Klingenfuß
25.04.2004
Das Velberter Busunternehmen Gerda Klingenfuß hat in den letzten Tagen zwei gebraucht beschaffte Busse in Dienst gestellt. Es handelt sich um zwei Mercedes-Benz Niederflurbusse des Typs O 405 N1 mit den Kennzeichen ME-KL 521 und ME-KL 531, passend zu den betriebsinternen Nummern Jumbo 52 und Jumbo 53. Die beiden Fahrzeuge kommen für die Busverkehr Rheinland GmbH (BVR) zum Einsatz und wurden beschafft, da die Fa. Klingenfuß von der BVR für einen Teil der Linien den Auftrag erhalten hat, die bislang durch das insolvente Unternehmen Kollek gefahren wurden. Die Fahrzeuge sind bislang noch nicht mit BVR-Auftragsnummern (RBBL) versehen. Die Fahrzeugdaten in der Fuhrparkübersicht werden aber entsprechend aktualisiert, sobald diese Nummern bekannt sind.
Quelle: IG Niederberg-Bus.de / SON
[nach oben]


Neuer Bus bei Brings, Willich
25.03.2004
Die Fa. Brings Reisen aus Willich hat in diesem Monat einen neuen Linienbus für den Rheinbahn-Auftragsverkehr in Dienst gestellt.

Das Fahrzeug, ein Setra S 315 NF, wurde auf das Kennzeichen VIE-BH 800 zugelassen und trägt die Rheinbahn-Auftragsnummer 9192. Das über den Link 'Mehr' zu sehende Fahrzeug ist das erste dieses Typs bei Brings.
Mehr
Quelle: Fa. Brings Reisen / SON
[nach oben]


Heiligenhaus: Mögliche Einführung des Bürgerbusses
24.03.2004
In Heiligenhaus wird mit dem Gedanken gespielt, einen Bürgerbus einzuführen - so ist im Heiligenhauser Ortsteil der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) am 24.03.2004 zu lesen. Anstoß dieser Überlegungen ist die zumindest in Teistücken geringe Auslastung der Linie 762 und damit die mögliche Einstellung seitens des Betreibers, der Busverkehr Rheinland GmbH, zum Sommer 2005. Die Fahrzeuge der Linie 762 fahren derzeit jeweils im Stunden-Takt von Ratingen-Breitscheid über Essen-Kettwig durch den Heiligenhauser Ortsteil Isenbügel weiter zum Klinikum Niederberg und im weiteren Linienverlauf ins Zentrum von Velbert und zurück.

Der Bürgerbus-Verein Heiligenhaus, der wegen der schwierigen Finanzsituation der Stadt nur unter lohnenswerten Umständen gegründet werden soll, würde dann zunächst einen Bürgerbus in einer Art Vorreiterrolle für Heiligenhaus betreiben, der den Ortsteil Isenbügel mit dem Ortskern von Heiligenhaus verbindet, so dass Isenbügeler ohne Auto beispielsweise besser zur Musikschule und zum Friedhof in Heiligenhaus gelangen können. Gefahren werden sollen die Kleinbusse, wie auch bei anderen Projekten üblich, durch Interessierte ehrenamtlich. Mögliche Kandidaten hierfür haben sich sogar jetzt schon beim Bürgerverein Isenbügel gemeldet.

Bei Erfolg dieser Bürgerbus-Verbindung könnten auf gleiche Art und Weise auch andere noch nicht direkt vom Linienverkehr erschlossene Ortsteile in Heiligenhaus ebenfalls bedient werden.
Quelle: WAZ / SON
[nach oben]


Velbert: Haltestelle Schwanenstr. wird verlegt
15.03.2004
Die Baumaßnahmen auf der Schlossstraße beeinträchtigen auch den Busverkehr in diesem Bereich. Die Haltestelle Schwanenstraße der Linien OV3, OV5, OV8, 171 und 746 sowie die Haltestelle Nordstraße der Linie OV8 können nicht mehr angefahren werden.

Eine Ersatzhaltestelle für alle Linien befindet sich auf Höhe des Hauses Schwanenstraße 32. Dort pausieren für die Dauer der Baumaßnahmen auch die Busse der Linie 746.
Quelle: mD
[nach oben]


Gerda Klingenfuß erhielt Auszeichnung "Unternehmerin des Monats"
08.01.2004
Nicht nur wegen ihres gut geführten und ständig wachsenden Busunternehmens in Velbert-Langenberg, welches sie aufgrund einer familiären Notlage im Jahre 1971 gründete, hat das virtuelle Unternehmerinnenforum "www.u-netz.de" Gerda Klingenfuß zur Unternehmerin des Monats Dezember 2003 gemacht. Nein, sowohl ihr Engagement und Einsatz u. a. in verschiedenen Verbänden, in der Politik sowie als Vorsitzende in der örtlichen Werbegemeinschaft, als auch ihre Zuverlässigkeit, die sich auch auf den hiesigen Busverkehr positiv auswirkt, haben dazu geführt.

Ihrem Ideenreichtum ist es so auch zu verdanken, dass sich durch ihre Firma "Trau Dich" nun auch Menschen in ärztlicher Begleitung auf „große“ Busreise begeben können, die in der Vergangenheit durch Krankheit davon abgehalten wurden.
In der unternehmenseigenen Fahrschule erhalten künftige Mitarbeiter genau den Feinschliff, den sie für ihre zukünftige Tätigkeit im Unternehmen benötigen.

Zwei bis drei Jahre möchte Frau Klingenfuß ihr Unternehmen weiterführen, bevor sie es komplett abgibt und in den wohlverdienten Ruhestand geht. Niederberg-Bus.de freut sich bereits auf diesen letzten Zeitraum und hofft, dass das Unternehmen so abwechslungsreich bleibt, wie in der Vergangenheit.

Über den nachfolgenden Link 'Mehr' kommt man zum kompletten Artikel des Unternehmerinnen-Netzes (www.u-netz.de)
Mehr
Quelle: www.u-netz.de / SON
[nach oben]


Rheinbahn mustert ersten Niederflurbus aus
08.01.2004
Obwohl der Fuhrpark des Düsseldorfer Unternehmens erst mit Beschaffung neuer Fahrzeuge im Laufe des Jahres 2004 die komplette Niederflurigkeit erlangen wird - derzeit existieren noch einige wenige Hochflur-Busse -, hat man sich bereits im November 2003 von dem ersten Fahrzeug mit stufenlosen Ein- und Ausstieg verabschiedet.

Betroffen ist der Neoplan-Bus des Typs N 4016 NF mit der Wagen-Nr. 8654, welcher im Juni 1991 zusammen mit fünf weiteren Bussen dieses Typs bei der Rheinbahn in Dienst gestellt wurden. Es handelte sich seinerzeit um die ersten von der Rheinbahn beschafften Busse, welche durch die Niederflurigkeit einen einfacheren Zustieg in das Fahrzeug ermöglichten. Im Folgejahr (Juni 1992) beschaffte man dann eine größere Serie dieser Fahrzeug-Bauart, allerdings vom Hersteller MAN (Typ NL 202).

Der nachfolgende Link 'Mehr' führt zu einem Foto des ausgemusterten Fahrzeugs.
Mehr
Quelle: IG Niederberg-Bus.de / SON
[nach oben]